2018 Island große Zelttour

reisen wie die Profis… 

Kursleitung: Sven Herdt
Ort: Island
Datum: 14.07.2018 – 27.07.2018
Technik: Landschaftsfotografie
Preis: 1990,00 Euro
Teilnehmer: max. 6 Personen

1. Tag: / 14.07.2018
Sie fliegen Individuelle Anreise nach Island. Wir treffen uns zum gemeinsamen Abendessen um 20:00 Uhr und Kennenlernen im Bistro Geysir in Reykjavik (geysirbistro.is – Transfer zum/ab Restaurant in Eigenregie)

2. Tag: / 15.07.2018
Wir fahren durch das “Goldene Dreieck”. Doch besuchen wir die großen Highlights nur kurz. Danach geht es abseits der Touristenpfade, ich zeige ich euch noch meinen Lieblingswasserfall den versteckten Brúarfoss und weitere nicht sehr bekannte Juwelen im Hochland.

3. Tag: / 16.07.2018
Wir fahren heute in eines der schönsten Gegenden des Hochlands. Das Gebiet, rund um Landmannalaugar, wartet darauf von uns entdeckt zu werden. Bei diesen bunten Felsen fühlt man sich wie in einer anderen Welt. Man kann wohl ewig wandern, fotografieren oder einfach nur staunen. Sollten wir dennoch genug davon bekommen, können wir uns in den heißen Thermalquellen nach einer Wanderung entspannen. (Nur möglich wenn die Piste schon zu befahren ist. Dies ist zu dieser Jahreszeit “normalerweise” problemlos.

4. Tag: / 17.07.2018
Heute kommen wir zu den brühmten Wasserfällen Seljandfoss sowie Skógafoss. Dies sind zwei der höchsten Wasserfälle Islands. Doch um den Touristenmassen zu entgehen zeige ich euch noch andere unbekannte Wasserfälle. Weiter geht’s zu den Klippen von Dyrhólaey und den schwarzen Strand mit seinen Felsnadeln im Wasser namens Reynisfjara und weitere Motive warten…

5. Tag: / 18.07.2018

Nach einer Nacht, in der Nähe von Vík, führt uns unser Weg in den Nationalpark Skaftafell. Im NP Skaftafell angekommen, werden wir zu den mit Basaltgestein umrahmten Wasserfall Svatifoss wandern. Im Anschluss bringt uns unser Weg zur Gletscherlagune und Jökulsarlon. Hier wollen wir auch unsere Nacht verbringen und hoffen auf einen roten Himmel über den mächtigen im See treibenden Eisbrocken.

6. Tag: / 19.07.2018
Wir fahren weiter in Richtung Ostfjörde. Vorbei an weiteren Gletscherzungen warten die beeindruckenden Bergmassive Vestrahorn und Eystrahorn sowie die zerklüftete Küstenlandschaften in den Fjörden.

7. Tag: / 20.07.2018

Am 7ten Tag besuchen wir den Nationalpark Jökulsárgljúfur. Der mächtigste Wasserfall Europas befindet sich hier, der Dettifoss sowie auch Selfoss und Basaltgesteine entlang des Flusses Jökulsà à Fjöllum. Ein wirklich seltsames und kontrastreiches Naturschauspiel. Diese trockene und trostlose Gegend und doch beherbergt sie einen enormen Fluss mit gigantischen Wasserfällen.

8. Tag: / 21.07.2018
Heute führt uns der Weg nach Borgafjördur. Neben diesen wunderbaren Fjord umgeben von Bergen ist wohl der Höhepunkt einer der besten Plätze um auf Island Papageientaucher fotografieren zu können.

9. Tag: / 22.07.2018

Die Gegend um Myvatn bietet riesige Geothermalgebiete. Bei deren Anblick fühlt man sich wie auf einen anderen Planeten versetzt. Heißer Wasserdampf schießt an die Oberfläche hervor. Dimmuborgir wartet mit verrückten Lavaformationen und natürlich auch der See Mývatn.

10. Tag: / 23.07.2018
Nach weiteren Fotopunkten rund um Myvatn  besuchen wir Goðafoss, einen der schönsten Wasserfälle Islands sowie den schon im Hochland gelegenen Aldeyjarfoss.

11. Tag: / 24.07.2018
Es geht weit in den Osten. Auf der Halbinsel Vatnsnes bekommen wir mit etwas Glück Kegelrobben vor die Linse. Weiter geht’s zu dem Meeresfelsen Hvitserkur, welcher wie ein Nashorn aus dem Boden ragt.

12. Tag: / 25.07.2018
Die Halbinsel Snæfellsnes wartet mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten. So z.B. der sehr fotogenen Kirkjufellsfoss oder auch eine pechschwarze Kirche namens Búðir. Unsere Zelte schlagen wir vorraussichtlich in einem Lavafeld auf.

13. Tag: / 26.07.2018
Heute erkunden wir weiter die Gegend rund um Snæfellsnes danach besuchen wir den Hraunfossar (Lavafeldwasserfall). Es ist wirklich beeindruckend zu sehen wie das Wasser unterhalb eines Lavafelds einfach aus der Erde heraus zum Vorschein tritt und in vielen kleinen Wasserfällen in einen Fluss plätschert. Unser Lager schlagen wir in der Nähe von Husafell auf.

14. Tag: / 27.07.2018
Heute beenden wir die Umrundung Islands. Unser Weg führt uns wieder zurück nach Reykjavik.

Spezielle Heinweise zu dieser Reise:
Ich werde ich bei dieser Tour etwas mehr fotografieren als bei den anderen meiner Workshops. Aber trotzdem bin ich für Tips und Ratschläge jederzeit für euch da und bringe euch zu den wirklich schönen Plätzen Islands…
 Für diese Reise wünsche ich mir Fotografen, welche über gute Grundkenntnisse verfügen. Die Teilnehmer sollen abenteuerlustig sein. Da wir in Zelten schlafen, können wir sehr viel spontaner reisen. So haben wir auch die Möglichkeit, an abgelegenen Fotospots zu übernachten. Ein Zelt sowie guter Schlafsack sind Voraussetzung. Natürlich besuchen wir auch Campingplätze und Schwimmbäder für die benötigte Körperpflege. Dieser Fotoworkshop ist grob durchgeplant. Doch spontan kann es immer etwas abweichen. Ich denke bei einer Teilnehmerzahl von max. 6 Personen sollte es möglich sein, sich diesbezüglich zu einigen. Ich freue mich auf eine wunderbare Zeit in meinem persönlichen bevorzugten Reisestyle. Nichts für Weicheier

Es handelt sich hier um einen Fotoworkshop und nicht um eine Reise.

Ablauf:
Am zweiten Tag des Workshops brechen wir je nach Witterung früher oder auch später mit unserem Bus auf (dies wird am Tag zuvor bekannt gegeben). Den kompletten Workshop über werden wir mit diesem 9-Sitzer unterwegs sein. Die Workshops beginnen in Reykjavik und werden auch wieder dort enden. Vom Flughafen nach Reykjavik fahren alle 20 Minuten öffentliche Busse. Die Fahrt dauert ca. 45. Minuten. Da wir unsere Workshops der Gruppendynamik und dem Wetter anpassen, gibt es einen Rahmenplan mit Orten jedoch keinen ganz festen Zeitablauf im Voraus. So können wir uns immer nach dem Wetter und geeigneten Lichtverhältnissen zum Fotografieren richten.

Bei diesen Workshop werde ich von www.fotomarkt.at unterstützt. Die Teilnehmer bekommen die Möglichkeit mit LEE-Filtern zu arbeiten und diese zu testen. Eine wirklich geniale Möglichkeit! Ich freue mich sehr über diese Zusammenarbeit…

Verpflegung:
Bezüglich Essen richten wir uns an den Wunsch der Teilnehmer. Dabei können wir in ein freundliches Restaurant einkehren, oder das Essen auch selbst für uns zubereiten. Das Essen ist im Preis nicht inbegriffen.

Unterkunft:
Erfolgt im eigenen Zelt. Je nach Situation Campingplatz oder auch in freier Natur. Die Zeltplatzgebühr ist im Preis nicht inbegriffen.

weitere Kosten:
Im Preis inbegriffen ist alles rund um den Workshop sowie der Transport während des Workshops. Die An- bzw. Abreise nach Island muss von jedem Teilnehmer individuell gebucht werden. So besteht auch die Möglichkeit für Euch, länger auf dieser schönen Insel zu verweilen und nicht nur für die Zeit des Workshops. Das Reisebüro Thürmer steht ihnen zur Flugbuchung gerne zur Verfügung.

Anmeldung:
Die Anmeldung erfolgt über das Kontaktformular oder schreibt mir eine Email

Für Informationen und Fragen stehen wir jederzeit zur Verfügung.

Mit der Anmeldung zu den Workshops akzeptiert Ihr die AGBs von www.Foto-Traumfaenger.de

9M3A8110a KopieBruarfoss Kopie9M3A3218 Kopie9M3A9173 Kopie9M3A9130 Kopie9M3A7491 Kopie9M3A4452 Kopie9M3A5875 Kopie9M3A4694 Kopie

 
AGBs / Impressum